CHECKLISTE für Reisende, die das erste Mal in die USA fliegen.
  Diese CHECKLISTE ist nicht für erfahrende Reisende gedacht und erhebt auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Bitte geben Sie uns Hinweise, die wir noch unbedingt in diese Liste aufnehmen sollten.


Vor der Abreise zu beachten
  1. Prüfen Sie, ob Ihr Reisepass für die Dauer Ihrer Reise ausreichend gültig ist. Führen Sie am besten auch gleich die ESTA-ONLINE-REGISTRIERUNG durch.
    Weitere Informationen finden Sie hier... Ein neues Fenster oeffnet sich...
  2. Hier finden Sie weitere sehr wichtige Informationen zur Einreise in die USA... Ein neues Fenster oeffnet sich...
  3. Falls Sie noch keine Kreditkarte haben sollten: Die Reise nach USA ist ein guter Anlaß, eine solche zu beantragen.
    Sie wird Ihnen überall von Nutzen sein. Zuerst bei der Anmietung eines Mietwagens. Denken Sie aber dran, dass der Name des Fahrers mit dem Namen auf der Kreditkarte übereinstimmen muss.
    Aber Achtung: VisaElectron, Maestro/EC, Prepaidkarten und Debitkarten gelten nicht als Kreditkarte!
  4. Buchen Sie den Flug rechtzeitig. In der Regel ist das 11 Monate vor Ihrem Rückflugmonat möglich. WICHTIG: Prüfen Sie Ihre Tickets genau auf eventuelle Tippfehler. Weitere Infos finden Sie hier... Ein neues Fenster oeffnet sich...
  5. Mieten Sie sich den Mietwagen rechtzeitig von Deutschland aus. Das ist ab 6 Monate vor Ihrem Hinflugmonat möglich. Weitere Tipps und Links zu Mietwagenfirmen finden Sie hier... Ein neues Fenster oeffnet sich...
  6. Vergessen Sie nicht, Ihren gültigen FÜHRERSCHEIN mitzunehmen. Es kann auch noch der alte "deutsche Lappen" sein. Das hängt aber vom jeweiligen Bundesstaat ab. In GEORGIA z.B. muss er für Amerikaner lesbar sein, ansonsten benötigt man ZUSÄTZLICH einen Internationalen Führerschein. Der Autoverleiher gibt Ihnen die Antwort. Und nehmen Sie auch den Voucher (Mietwagen-Gutschein) und eine Kreditkarte für die Mietwagen-Anmietung mit.
  7. Falls Sie oder Ihre Mitreisenden einen Behindertenausweis haben, sollten sie ihn mitnehmen. Lesen Sie hier, welche Vorteile Sie dadurch haben... Ein neues Fenster oeffnet sich...
  8. Buchen Sie bei uns das Ferienhaus oder die Ferienwohnung rechtzeitig. Bei manchen Wohnanlagen (z.B. Falling Waters) besteht eine Anmeldefrist von einem Monat.
    Eine Übersicht über alle Mietobjekte finden Sie hier... Ein neues Fenster oeffnet sich...
    Der gesamte Ablauf einer Vermietung ist hier beschrieben... Ein neues Fenster oeffnet sich...
  9. Informieren Sie sich bei Ihrer Fluggesellschaft kurz vor der Abreise über die neuesten Bestimmungen bezüglich des Reisegepäcks und des Handgepäcks.
  10. Fotokopieren Sie in Deutschland bitte alle Papiere, wie Reisepass, Führerschein, Kreditkarte, Flugtickets usw.
    damit Sie im Notfalle dem deutschen Konsulat ein Duplikat vorlegen können.
    Anhand des Duplikats kann das Konsulat Ihnen dann Ersatzpapiere ausstellen.
  11. Eine Reisekrankenversicherung fürs Ausland sollte unbedingt vorhanden sein. Sie kostet nicht viel. Informieren Sie sich hier... Ein neues Fenster oeffnet sich...
  12. Halten Sie die Telefonnummern von uns und der Verwaltung immer bereit. Dieses Blatt hier können Sie leicht ergänzen... Ein neues Fenster oeffnet sich...
  13. Bei Mitnahme von elektronischen Geräten bedenken Sie, dass in den USA 110 Volt aus der Steckdose kommen. Da die Euro-Stecker in den USA nicht passen, ist ein Adapter sinnvoll. Wenn Sie Ihr deutsches Handy in den USA preiswert nutzen wollen, lesen Sie hier weiter: Ein neues Fenster oeffnet sich...
  14. Für bestimmte Produkte gibt es Einfuhrbeschränkungen in die USA. Ganz vereinfacht gesagt: Verzichten Sie auf die Mitnahme von Obst, Gemüse und sonstigen Pflanzenprodukten. Ferner verzichten Sie auf die Mitnahme von Fleisch und Fleischprodukten. Die Einfuhr von mehr als 10.000 Dollar ist verboten. Eine genaue Liste finden Sie auf der Website der US-Konsulte.
  15. Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung ist sinnvoll. Sie können sich hier näher informieren... Ein neues Fenster oeffnet sich...
  16. Besorgen Sie sich rechtzeitig genügend BARGELD, d.h. US-Dollars. In der Regel werden die Mieten von Ferienwohnungen in USD bezahlt. Zum "Transport" des Bargeldes ist ein BRUSTBEUTEL oder eine BAUCHTASCHE sinnvoll. Lesen Sie hier, welche Bedeutung der EURO in den USA hat: Ein neues Fenster oeffnet sich...
    Lesen Sie hier, wo und wie Sie am besten EUROS in US-Dollars tauschen: Ein neues Fenster oeffnet sich...
  17. Bedingt durch das Klima in Florida kann es Ausfälle bezüglich des Internet, des Telephons und des Fernsehens geben. Lesen Sie hier, wie Sie sich schnell slebst helfen können. Lesen Sie es vor Abreise. A new window opens up...
  18. Zusammenfassung der Dinge, die Sie auf keinen Fall vergessen sollten:
    • Reisepass, Flugticket, Führerschein, Kreditkarte, Mietwagen-Buchungsbestätigung (Voucher), Mietvertrag, Dollars...
    • Sonnencreme, Sonnenbrille, Sonnenhut, Ersatzbrille, alle Medikamente, Reiseapotheke, Fotoapparat bzw. Video-Kamera und Reise- und Sprachführer.
    • Markieren Sie Ihre Gepäckstücke mit einem bunten auffälligen Band oder ähnlichem. Dann können Ihre Koffer nicht verwechselt werden.
    • Adressen für die Grußkarten notieren, die Zeitung abbestellen, alle Wasserhähne verschliessen,
      den Hausschlüssel beim Nachbarn hinterlegen und dann kann es losgehen...
      Viel Spaß beim Koffer packen!
    • CHECK-IN-ZEITEN: Die auf dem Flugplan angegebene Zeit ist die Abflugzeit des Flugzeugs. Die Abflugzeit ist weder die Zeit, zu der Sie einchecken müssen, noch die Zeit (Boarding), zu der Sie zum Einstieg bereit stehen müssen. Die CHECK-IN-ZEITEN sind der späteste mögliche Zeitpunkt zu dem Sie noch für den Mitflug akzeptiert werden können. Beachten Sie, dass Sie nach dem CHECK-IN auch Zeit für die Sicherheitskontrolle benötigen. Die BOARDING-ZEITEN sind der späteste Zeitpunkt an dem Sie sich am Einstiegstor (Gate) einfinden müssen, um noch mitgenommen zu werden.
Flug und Ankunft in den USA
  1. Aus gegebenen Anlass müssen wir auf folgendes hinweisen: Sowohl bei der Sicherheitsüberprüfung am Abflughafen als auch bei den Einreisekontrollen (Immigration) am Ankunftsflughafen - Machen Sie bitte keine scherzhaften Bemerkungen (und sagen Sie das auch Ihren Mitreisenden). Es kann zu erheblichen Verzögerungen und Kosten führen, wenn das Personal die Witzchen über Bomben oder Rauschgift nicht verstehen will. Im Dezember 2014 hat ein Arzt aus Venezuela am Flughafen in Miami Kosten von $90.000 tragen müssen, weil durch seine scherzhafte Bemerkung, er habe eine Bombe im Koffer, ein Alarm ausgelöst wurde.
  2. Ein paar Tipps zum Fliegen selbst... Ein neues Fenster oeffnet sich...
  3. Im Flugzeug füllen Sie den Einreiseantrag und die Zollerklärung aus. Beides wird Ihnen blanco vom Kabinenpersonal ausgehändigt.
    Zum Ausfüllen benötigen Sie den Reisepass und den Mietvertrag. Beim Schreiben von Ziffern, ist auf folgendes zu achten... Ein neues Fenster oeffnet sich...
  4. Am ersten Flughafen in den USA (also bei der ersten Zwischenlandung in den USA) müssen Sie durch die sogenannte IMMIGRATION (Passkontrolle).
    Dort legen Sie Ihren Reisepass und die Zollerklärung vor und geben den Einreiseantrag ab.
    Im Pass verbleibt ein kleiner Abschnitt des Einreiseantrages, den Sie bei der Ausreise aus den USA wieder abgeben müssen.
    Danach müssen Sie Ihr Gepäck persönlich in Empfang nehmen und mit dem Gepäck durch den Zoll gehen.
    Dort geben Sie die Zollerklärung ab. Falls Sie noch weiterfliegen, geben Sie Ihr Gepäck wieder auf. Das geht vollkommen formlos und unkompliziert.
  5. Bei Übernahme des Mietwagens ist auf folgendes zu achten... Ein neues Fenster oeffnet sich...
Autofahrt zum Zielort und Ankunft dort
  1. Halten Sie sich bitte immer an die vorgegebenen Geschwindigkeitsregeln.
    Amerikanische Geldstrafen können leicht ein Mehrfaches der deutschen Bußgelder sein.
    Sie sollten sich unbedingt die anderen Regeln des US-Strassenverkehrs durchlesen... Ein neues Fenster oeffnet sich...
  2. Hinweise bezüglich Adresse des Mietobjektes und Wegbeschreibung zum Mietobjekt finden Sie hier... Ein neues Fenster oeffnet sich...
    Auf unserer Website haben wir genaue Hinweise, wie Sie zu Ihrem Mietobjekt kommen. Wir haben verbale Wegbeschreibungen -
    aber auch Hilfen über Google-Maps sollten Sie in Anspruch nehmen.
    Geben Sie die Adresse Ihres Mietobjektes bei Google-Maps ein und informieren Sie sich.
    Drucken Sie sich alles aus, damit Sie dann die Informationen parat haben, wenn Sie sie benötigen.
  3. Bezüglich der Anreisezeit am Anreisetag finden Sie hier gezielte Informationen... Ein neues Fenster oeffnet sich...
  4. Falls sich Ihr Ferienobjekt in einer GATED COMMUNITY (durch Pförtner geschützten Anlage) befindet, sollten Sie sich erkundigen,
    wie Sie in die Anlage hineinkommen - besonders bei Nacht, falls sich Ihre Anreise verzögert.
    FALLING WATERS Infos... Ein neues Fenster oeffnet sich...     THE SHORES Infos... Ein neues Fenster oeffnet sich...
  5. Haben Sie das Pförtnerhaus oder den Eingang zur Wohnanlage passiert, geht es an die Suche Ihres Mietobjektes.
    Nehmen Sie unseren Beschreibungen und grafischen Darstellungen auf unserer Website zuhilfe.
    Für FALLING WATERS finden Sie auch hier gezielte Informationen... Ein neues Fenster oeffnet sich...
  6. Alle Informationen bezüglich des Hausschlüssels finden Sie hier... Ein neues Fenster oeffnet sich...
  7. Lesen Sie hier, wo Sie Lebensmitteln kaufen können: A new window opens up...
Aufenthalt und Abreise
  1. Am Morgen nach Ihrer ersten Nacht im Mietobjekt rufen Sie bitte den Verwalter bzw. die Verwalterin an. Falls Sie irgendwelche Beanstandungen haben, sprechen Sie es SOFORT an. Nur so sind wir in der Lage, umgehend Abhilfe zu schaffen. Falls Sie eine Zahlung vornehmen müssen, verabreden Sie einen Termin. Die Telefonnummern finden Sie auf dem unten auf dem Mietvertrag. Fahren Sie auf keinen Fall unangemeldet zum Haus des Verwalters. Telefonisch vereinbaren Sie bitte, wie, wann und wo die Restzahlung der Miete erfolgt. Wir akzeptieren US-cash oder Reiseschecks.
  2. Falls Sie das erste Mal in USA sind, lassen Sie sich vor Ort von der Verwaltung die Bedienung der einzelnen Geräte, wie Trockner, Mikrowelle, Elektroherd, Klimaanlage, Wasch- und Spülmaschine erklären. Über die Tücken des amerikanischen digitalen Fernsehens sollten Sie sich schon bitte unbedingt hier informieren: Ein neues Fenster oeffnet sich...
    Sollten Sie irgendwelche Fragen bzw. Beanstandungen haben, sagen Sie es bitte am selben Tag der Verwalterin oder dem Verwalter vor Ort. Nur so sind wir in der Lage, Unklarheiten bzw. Ärgernisse SOFORT zu beheben.
  3. Bezüglich der Gestaltung Ihres Aufenthaltes haben wir einiges zusammengestellt: Ausflugsmöglichkeiten... Ein neues Fenster oeffnet sich...
    Strände... Ein neues Fenster oeffnet sich...     Restaurants... Ein neues Fenster oeffnet sich...     Frühstücken... Ein neues Fenster oeffnet sich...     Sightseeing... Ein neues Fenster oeffnet sich...     Golfspielen... Ein neues Fenster oeffnet sich...     Bei Regen... Ein neues Fenster oeffnet sich...
    Kleinigkeiten, aber wichtig... Ein neues Fenster oeffnet sich...
  4. Obwohl es meistens nicht mehr erforderlich ist, lassen wir uns von der Fluglinie doch 3 Tage vor dem RÜCKFLUG den Flug bestätigen.
    Sie bekommen dann auch eventuelle Flugplanänderungen mitgeteilt. Die Telefonnummer finden Sie in der Faltmappe Ihres Flugtickets.
  5. Wenn Ihnen eine Garage zur Verfügung steht, treffen Sie bitte Vorkehrungen ("Eselbrücken"), dass Sie auf keinen Fall die Fernsteuerung (REMOTE CONTROL) am Abreisetag mit zum Flughafen mitnehmen. Eine "Eselsbrücke" könnte sein, dass Sie den Wagen in der letzten Nacht vor der Abreise VOR der Garage parken und den Garagenöffner in der Wohnung (deutlich sichtbar auf der Theke) liegen lassen.
  6. Bezüglich der Abreisezeit am Abreisetag finden Sie hier gezielte Informationen... Ein neues Fenster oeffnet sich...
  7. Was ist bei der Einreise in die EG zu beachten? Hier genaueres... Ein neues Fenster oeffnet sich...
  8. Falls Sie noch eine offene Frage haben, versuchen Sie bitte hier eine Antwort zu finden... Ein neues Fenster oeffnet sich...
    Werden Sie dort nicht fündig, schicken Sie uns ein Email. Wir sind immer für Sie da.
Status: JULY 2017
  Weitere Infos hier: www.NaplesGolf.eu oder mittels E-mail an mit BETREFF NaplesGolf.
Vermietung von Ferienwohnungen und Ferienhäusern direkt von privaten Eigentümern in und um NAPLES, Florida - das ist das, was wir anbieten.
Entdecken Sie über 100 Ferienobjekte in Form von Häusern, Villen, Apartments und Condos in FALLING WATERS, WINTERPARK und in anderen Anlagen.